Skip to content

Sprachregister

Mit jedem neuen Buch kann der Stil eines Autors sich ändern; am Anfang jeder Geschichte will der ureigene, zu diesem bestimmten Buchprojekt kompromißlos passende Ton gefunden werden. Die Stimmgabel ist gerade am Verklingen, ich habe ihn aufgenommen, den neuen Kammerton, glaube, daß ich damit werde arbeiten können. Er ist noch ein wenig ungewohnt in seinem Klang, manche Obertöne sind gänzlich neu für mich, wie für jemanden, der bisher nur verschiedene Arten von Flöten gehört hat und eines Tages zum ersten Mal das Singen einer Geige vernimmt.

Die Orgel, Königin der Instrumente, ist ein weiteres gutes Beispiel: Sie verfügt über eine gewisse Anzahl von Registern, die je nach Zuschaltung ein- und demselben Choral eine ganz andere Klangfarbe und damit unterschiedliche Wirkung auf die Zuhörer verleihen können.

Nicht umsonst spricht man auch in der Sprachwissenschaft von sogenannten Sprachregistern. Es ist ein Unterschied, ob sich jemand folgendermaßen äußert:

Was jemand, der redet, bei seinen Zuhörern für das Verständnis des Gesagten voraussetzt, ist ein Zwischending zwischen dem, was er unterschwellig, aber doch deutlich sagt, und dem, was man nur mit ganz viel Hintergrundwissen verstehen kann.

... oder ob er statt dessen proklamiert:

Die Präsupposition bewegt sich in ihrer linguistischen Funktion gewissermaßen auf einer Skala zwischen der semantischen Implikation und der konversationellen Implikatur.

Die beiden Äußerungen besagen im Grunde dasselbe. Sie bemühen allerdings jeweils ein anderes sprachliches Register, mittels dessen die Aussage transportiert wird (wobei man den zweiten Fall schon fast als Jargon bezeichnen könnte). Ist das nicht faszinierend?

Gleichermaßen kann auch ein Autor mit verschiedenen Sprachregistern verschiedenes bei seinen Lesern erreichen. Wie oben angedeutet: Mein aktuelles, exklusiv für die Agentur entstehendes Projekt arbeitet mit Sprachregistern, die ich bislang nicht verwendet habe – auch und gerade in Dialogen. (Wußtet Ihr, daß ein Autor seine Figuren mittels Sprachregistern sogar charakterisieren kann?) Das ist eine schöne, eine bereichernde Erfahrung.

----

Ich müßte die Roman-Rubrik meiner Website aktualisieren, komme aber im Augenblick nicht dazu. Ich hoffe, Ihr verzeiht mir das und haltet Euch statt dessen an die Informationen, die ich hier im Blog veröffentliche.
  • Twitter
  • Bookmark Sprachregister at del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Digg Sprachregister
  • Bloglines Sprachregister
  • Technorati Sprachregister
  • Bookmark Sprachregister at YahooMyWeb
  • Bookmark Sprachregister at reddit.com
  • wong it!
  • Bookmark using any bookmark manager!
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hella am :

Jaja, die Sprachregister. Kaum einer der gefeierten neueren Autoren scheint jemals etwas davon gehört oder gar gelesen oder sich ganz einfach an der Musik orientiert zu haben. Auch deshalb war es mir stets ein Vergnügen, sie zu ziehen. Doch das Läben wollte und will offenbar nicht, daß meine Musik gehört wird. Nur gut also, daß du einer bist, der weiß, daß es nicht bloß auf den (ich kann das Wort nicht ausstehen:) PLOT ankommt und auf die flotte Schreibe.

Lisa J. am :

Lerne gerade fürs Abitur, und habe in meinem Schulbuch soeben Ihren Text gelesen...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!